Image
Die Verbandsgemeinde Trier-Land -Eigenbetrieb Abwasserwerk- sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

[alternativ: Fachkraft für Metallbau - mit Bereitschaft zur Fortbildung im Bereich der Abwassertechnik]

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Überwachung und Betreuung der Betriebsabläufe von technischen Anlagen im Entsorgungsgebiet des Abwasserwerkes Trier-Land
  • Probenahmen im gesamten Abwasserstrom, Einleiterkontrolle und Laboranalyse
  • Dokumentation und Auswertung der Untersuchungen
  • Überwachung und Betreuung der Elektro-/Mess-/Steuer- und Regeltechnik
  • Durchführung von Reparaturen und Wartungsarbeiten
  • Bedienung von Maschinen und Anlageteilen

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik oder Ver- und Entsorger -Fachrichtung Abwasser- oder eine vergleichbare Qualifikation
  • alternativ einen Ausbildungsabschluss in der Fachrichtung Metallbau mit der Bereitschaft zur berufsbegleitenden Weiterbildung im Bereich der Abwassertechnik
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Betrieb von kommunalen Kläranlagen
  • Bereitschaft zur Teilnahme am regelmäßigen Rufbereitschaftsdienst
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (vorzugsweise B, C, CE)

Wir bieten Ihnen:

  • einen attraktiven und verantwortungsvollen Arbeitsplatz verbunden mit der Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach den Vorschriften des Tarifvertrages für Versorgungsbetriebe (TV-V) einschließlich Jahressonderzahlung und betrieblich finanzierter Altersversorgung
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem professionellen Team
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Dienstort ist das Technische Dienstleistungszentrum der Vebandsgemeinde Trier-Land (TDZ) im Gewerbegebiet Trierweiler-Sirzenich (direkt an der Autobahn A64).

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Online-Bewerbung